Was sollten wir vorher wissen?


Wie läuft unser Fotoshooting ab?

Vor unserem Shooting besprechen wir in Ruhe alle Einzelheiten am Telefon oder per E-Mail, Ihr nennt mir Euren Lieblings-Ort und ich gebe Euch Tipps zur Auswahl der Kleidung. Beim Fotoshooting gelingt es mir durch eine gute Mischung aus konkreten Anweisungen, die ich Euch gebe, und dem Raum für spontane Handlungen, den authentischen Moment der Freude festzuhalten. Ich halte mich gerne zurück, um nicht zu präsent zu sein. Ich beobachte mit der Kamera und bewege mich möglichst unauffällig umher, denn Ihr und Eure Kinder sollt Euch ungezwungen und natürlich fühlen. Wenn es der Moment bietet, dann renne ich mit lebhaften Kindern auch gerne um die Wette, mache Quatsch oder spiele Verstecken.


Zuhause oder besser draussen?

Am besten dort, wo Ihr Euch wohl fühlt. Wenn Ihr ihn habt, an Eurem Lieblings-Ort? Ist dieser bei Euch Zuhause, dann gibt es hier möglicherweise besondere Rituale mit Euren Kindern oder spezielle Situationen, die einfach typisch für Euch sind. Was verbindet Euch? Wenn Ihr mit weißen Nasen Plätzchen backt, in spannenden Büchern stöbert, gemeinsam spielt, viel Quatsch macht, eine Kitzel-Session im Familienbett startet oder am Esstisch Familien-Kaffee-Klatsch haltet?

Frischgebackenen Eltern schaue ich auch gerne bei ihren alltäglichen Beschäftigungen mit dem Sprößling über die Schulter. Hier darf besonders viel geknuddelt werden. Wenn schon Geschwister da sind, werden sie natürlich mit einbezogen.

Für Paare oder zukünftige Mamas und Papas kann ein entspannter Nachmittag auf dem gemütlichen Sofa ganz toll sein.

Oder ist Euer Lieblings-Ort draußen? Vielleicht an einem See oder Fluss, an einem besonderen Gebäude? Geht Ihr gerne im Park spazieren? Mögt Ihr eine Laubschlacht?

Ich bin auch schon mit Pärchen im stylischen Büroviertel oder im düsteren Industriehafen gewesen.

Falls Ihr Euch für das Foto-Paket 3 interessiert, dann geht auch beides - drinnen und draußen.

Gerne helfe ich Euch auch bei der Suche nach einer geeigneten Location.


Meine Kinder sind wild und Chaotisch. Lohnt es sich einEN Termin zu machen?

Ich habe selber zwei Kinder im Rabauken-Alter. Ich finde man sollte den Kindern einen gewissen Freiraum für spontane Ausbrüche geben. Grimassen und freche Zungen sehe ich ab und zu mal, und gerade die wollen die Kinder fotografiert haben. Nachdem sie sich ausgetobt haben, werden zwei, drei dieser "Hightlights" für die Kinder behalten - die restlichen nehme ich hinterher heraus, wir sind ja im digitalen Zeitalter. Dass ich zu Beginn des Shootings fremd bin, kann durchaus ideal für ein paar eher klassische Familienfotos sein. Später gebe ich Euch immer wieder Aufgaben, dass die Kinder abgelenkt sind und sich mit Euch beschäftigen.  


Warum sollen wir dich buchen?

Du liebst ungestellte, lebensfrohe Fotos mit Gefühl. Du möchtest in kein Fotostudio gehen, sondern magst es, Dich in entspannter Atmosphäre ohne Blitzlichtgewitter zu bewegen. Du liebst Fotos in Deinem Zuhause oder hast einen Lieblingsort draußen, an dem man sich frei und unbeobachtet fühlt.

Ein weiterer guter Grund zum Beispiel für Mamas oder Papas, die selber viel fotografieren: Du bist endlich mal mit auf den Fotos zu sehen - auf von einem professionellen Fotografen erstellten Bildern.


Für Oma und Opa benötigen wir ein klassisches Foto auf dem alle in die Kamera schauen. Machst du sowas auch?

Na klar, ein Foto dieser Art wird neben den vielen ungezwungenen Fotos mit dabei sein. Das gehört - wenn gewünscht - einfach dazu.


Zu welcher Tageszeit treffen wir uns?

Da ich ausschließlich mit natürlichem Licht, also dem Tageslicht, fotografiere, sollte davon vor Ort ausreichend vorhanden sein. Treffen wir uns bei Euch Zuhause ist der beste Zeitpunkt zwischen dem Vor- und dem Nachmittag. Wir werden uns öfter in der Nähe von Fenstern aufhalten, möglichst in lichtdurchfluteten Räumen. Falls Ihr kleine Kinder habt, sollten wir uns nach einer Schlafphase treffen, denn die Erfahrung zeigt, dass sie dann ausgeruht und entspannt sind. Den passenden Zeitpunkt suchen wir gemeinsam.

Sind wir draußen, dann ist der frühe, im Sommer kühle Morgen ab Sonnenaufgang oder der Abend sehr geeignet. Ideal sind zwei bis drei Stunden nach Sonnenaufgang oder vor dem Sonnenuntergang. Falls die Sonne kräftig scheint, werden wir schattige Bereiche aufsuchen. Ich empfehle vor allem Familien den frühen Morgen, denn, je nach Location, ist dann noch wenig los.


Was, wenn das Wetter nicht mitspielt?

Falls es vor Ort Bindfäden regnet, sollten wir uns nach einer trockenen Alternative umsehen. Bei nur wenigen Tropfen können die Fotos einen besonderen Charme erhalten. Häufiger habe ich allerdings auch schon erlebt, das - obwohl die Vorhersage Regen prophezeit hatte - pünktlich zum Shooting die Sonne herauskam.


Was sollen wir anziehen?

Bequeme und farblich aufeinander abgestimmte Kleidung sorgt für ein harmonischeres, professionelleres Gesamtbild. Wichtig dabei ist, dass Ihr Euch darin wohl fühlt. Tragt helle und freundliche Farben, bequeme und bekannte Kleidungsstücke, wenn möglich ohne Aufdrucke, Logos und wilde Muster. Vorab schicke ich Euch ein paar Tipps zu. Gerne können wir auch gemeinsam überlegen, was für Euch das ideale Outfit ist.


Seit wann fotografierst du?

Fotografiert habe ich irgendwie schon immer, mit Diafilmen bereits in der Grundschule. Ab 2004 bin ich mit einer CANON 20D in das digitale Zeitalter der Fotografie eingestiegen. Nach sehr vielen lehrreichen technischen Erprobungsphasen bin ich heute mit meinen zuverlässigen Begleitern, der spiegellosen NIKON Z6 und der unverwüstlichen D750 unterwegs. Zum Einsatz kommen lichtstarke Festbrennweiten (NIKKOR 20mm f1.8 & SIGMA 35mm, 50mm & 85mm  jeweils mit f1.4 aus der Art-Serie).

Mit der Geburt meiner Kinder hat sich meine Art zu fotografieren völlig verändert - seitdem bin ich von Familienbildern völlig fasziniert . Ich liebe es, den richtigen Moment abzuwarten, um glückliche Augenblicke und wichtige Lebensabschnitte fotografisch festzuhalten. Schaue ich in ehrliche, vergnügte Kinderaugen oder in freudestrahlende Gesichter, erwischt es mich auch emotional: etwas fürs Herz und etwas für die Kamera.


Wie hoch sind die Fahrtkosten?

Fahrtkostenfrei sind Städte wie Düsseldorf, Duisburg, Mülheim, Essen, Krefeld, Neuss, Ratingen. Bei Orten, die weiter von meinem Wohnort entfernt liegen, gebe ich Euch gerne Auskunft darüber, was jeweils an Fahrtkosten hinzukommt.





Was erwartet uns nach dem Shooting?


Wann bekommen wir unsere Fotos?

Ein großer Teil meiner Zeit fließt in die Bearbeitung der Fotos. Alle Fotos des Shootings müssen gesichtet und sortiert werden. Wenn ich die Auswahl getroffen habe, wird jedes Foto einzeln professionell bearbeitet. Nach etwa zwei bis drei Wochen könnt Ihr über eine passwortgeschützte Online-Galerie auf Eure Fotos in Farbe und Schwarzweiss zugreifen. Diese liegen dort als hochauflösende JPG-Dateien ohne mein Logo vor und können einfach heruntergeladen werden.


Werden unsere Fotos hinterher auf deiner Website für jedermann sichtbar sein?

Meine Fotos sind für mich mein Aushängeschild, meine Werbung nach Außen. Ein Künstler, der Zeit und Mühe in seine Arbeit gesteckt hat, möchte sein fertiges Werk gerne stolz der Öffentlichkeit präsentieren. Daher würde ich natürlich sehr gerne eine Auswahl an Fotos für meine eigene Werbung nutzen wollen. Wenn Ihr das nicht wollt, dann ist das natürlich auch völlig in Ordnung. Aber das kläre ich mit Euch im Vorfeld, denn nur wenn ich das Okay von Euch erhalte, werden die Fotos auch öffentlich vorgestellt.


Wie sehr bearbeitest du unsere Fotos?

Gewisse farbliche Anpassungen nehme ich während der Bearbeitung vor, um die Fotos mit meinem individuellen Bildlook zu versehen. Temporäre Hautirritationen wie Pickelchen entferne ich, wobei ich Eure individuellen Merkmale wie Muttermale dort lasse, wo sie hingehören.

Größere Retuschearbeiten mit Photoshop, die in die Körperform eingreifen oder eine aufgeräumte Wohnung zeigen, die gar nicht vorhanden war, nehme ich nicht vor.


Darf ich die Fotos meiner Familie und meinen Freunden auf Facebook, Instagram etc. zeigen und teilen?

Ja klar darfst Du das. Sei aber bitte so gut und schreibe meinen Namen und meine Website www.haltedenmomentfest.de dazu, damit der Urheber auch genannt wird.